Das kann eine Fußbodenheizung kosten

392 mal angefordert
99€ Durchschnitt
Buchen Sie einen Job
Sie denken darüber nach, Ihr Haus mit einer Fußbodenheizung auszustatten? Dann sollten Sie sich genauer mit den verschiedenen Möglichkeiten auseinandersetzen, denn die Preise variieren teilweise stark. Erfahren Sie hier, was eine Fußbodenheizung kosten wird und was Sie beim Einbau beachten müssen.

Daraus bestehen die Fußbodenheizung-Kosten

Die Kosten für eine Fußbodenheizung hängen von vielen Faktoren ab. Sowohl die Art der Dämmung als auch das Verlegesystem sind dabei entscheidend für den entstehenden Preis. Daneben spielen auch die zu verlegenden Rohre sowie die Beschaffenheit des Gebäudes eine wichtige Rolle. Grundsätzlich ist zu empfehlen: Wenn eine Fußbodenheizung in einen Neubau integriert werden soll, sollten die Rohre direkt im Estrich verlegt werden. Dabei ist auch eine Regelungstechnik vonnöten, um die gleichmäßige Verteilung der Wärme optimal zu gewährleisten. Wird das Gebäude nachträglich mit einer Fußbodenheizung ausgestattet, sollte auf relativ dünne Heizmatten mit integrierten Rohren oder auf elektrische Heizmatten gesetzt werden. Alle drei Varianten haben ihre Vor- und Nachteile, vor allem hinsichtlich der Preisgestaltung. Sollten Sie sich trotz Altbaus für die Sanierung des Bodens und der anschließenden Rohrverlegung im Estrich entscheiden, müssen Sie mit zum Teil erheblichen Zusatzkosten rechnen.

So setzen sich die Fußbodenheizung-Kosten zusammen

Fußbodenheizung-Kosten im Neubau:
Posten  Preisspanne
Verlegesystem  14 € - 40 € pro qm
Heizrohre  0,45 € - 1,30 € pro Meter
Dämmung  1 € - 10 € pro qm
Regelungstechnik  1 € - 15 € pro qm
Arbeitskosten  10 € - 20 €
Fußbodenheizung nachrüsten:
Methode  Preisspanne pro qm
Heizmatte mit integrierten Rohren  40 € - 50 €
Elektrische Heizmatte  25 € - 35 €
Arbeitskosten  5 € bis 10 €
fussbodenheizung kosten

Das sind die Fußbodenheizung-Kosten im Einzelnen

Für eine Fußbodenheizung in einem Neubau können Sie insgesamt mit etwa 26 bis 85 Euro pro Quadratmeter rechnen. Wird Ihr Eigenheim nachträglich mit einer Fußbodenheizung ausgerüstet, fallen Kosten zwischen 30 und 60 Euro pro Quadratmeter an. Bei beiden Optionen kommen unter Umständen für Vor- und Nacharbeiten noch zusätzliche Kosten hinzu, über die wir Sie in diesem Artikel ebenfalls informieren.

Kosten für eine Fußbodenheizung im Neubau

Der Preis für eine Fußbodenheizung im Neubau hängt zunächst von der Art der Wärme- und Trittschalldämmung ab. Hier gibt es unterschiedliche Materialstärken sowie -arten. Die Entscheidung sollte auf Basis der vorhandenen Dämmung im Gebäude getroffen werden. Weiterhin beeinflusst das Verlegesystem den Preis nicht unerheblich. Häufig genutzt werden Noppenplatten, die sich vor allem durch ihre Beständigkeit auszeichnen. Hier sollten Sie zwischen 20 und 38 Euro pro Quadratmeter einplanen. Natürlich hängt der Preis auch vom Material der Heizrohre ab. Während Kunststoffrohre die günstigste Alternative darstellen, bewegen sich die effektiveren Rohre aus Kupfer im oberen Preissegment. Die Materialkosten sinken, wenn die Verlegeabstände möglichst groß gehalten werden, da dabei natürlich weniger Material benötigt wird. Die Voraussetzung dafür ist allerdings, dass bereits eine effektive Dämmung vorhanden ist, andernfalls erbringt die Fußbodenheizung am Ende nicht die gewünschte Leistung. Zuletzt muss die Fußbodenheizung mit einem Heizsystem verbunden werden, was zusätzliche Kosten verursacht.

Fußbodenheizung-nachrüsten-Kosten

Heizmatten mit integrierten Rohren sind zwar teurer als elektrische Heizmatten, können allerdings relativ einfach an eine bestehende Zentralheizung angeschlossen werden. Dagegen werden elektrische Heizmatten mit Strom betrieben, was durchaus hohe Stromkosten erzeugen kann. Die Kosten für die Verlegung der Fußbodenheizung sind hier mit 5 bis 10 Euro pro Quadratmeter natürlich geringer als jene bei einem Neubau.

Zusatzkosten bei Fußbodenheizungen

Die Effektivität und die Energieeinsparung beim Verlegen einer Fußbodenheizung unmittelbar im Estrich sind nicht zu leugnen. Daher ist es eine Überlegung wert, auch in Ihrem bestehenden Gebäude den Boden gänzlich neu zu sanieren, um eine Fußbodenheizung nach dem Neubau-Stil einzubauen. Hier werden dann allerdings einige Zusatzkosten fällig. Zunächst muss der Bodenbelag sowie der alte Estrich entfernt werden, wobei Sie mit durchschnittlich 20 Euro pro Quadratmeter rechnen können. Daneben muss dann neuer Estrich verlegt werden, was Kosten in Höhe von 13 bis 48 Euro pro Quadratmeter verursachen kann. Zusätzliche Kosten können außerdem für das Fräsen des Bodens anfallen. Weiterhin kommt es darauf an, welches Heizsystem vorhanden ist und ob sich dieses für den Anschluss einer Fußbodenheizung eignet. Möglicherweise muss Ihr Kessel nun mehr Leistung erbringen und dementsprechend ausgetauscht werden.

Zoofy kümmert sich um Ihre Fußbodenheizung

Wenn Sie den Einbau einer Fußbodenheizung in Erwägung ziehen, sollten Sie sich vorher detailliert über Ihr Vorhaben und die bestehenden Möglichkeiten beraten lassen. Bei Zoofy helfen Ihnen erfahrene Installateure bei der Planung und Umsetzung Ihres Fußbodenheizung-Projekts.

Top Heizungsinstallateurs

Lukas CV
Lukas Heizungsinstallateur
5/5 - 27 Bewertungen
Köln
44 arbeiten erledigt
Heizungsmechaniker pro Stunde, Anschluss von Heizkörpern, Klimaanlage im Haus, Zentralheizung nachfüllen

Ich bin Heizungsinstallateur. Ich habe mein Hobby zu meinem Beruf gemacht. Was mich zufrieden macht, ist, dass die Kunden zufrieden sind! Mein Arbeitsgebiet ist die Region Köln bis etwa 50 km außerhalb oder in Absprache. Einige Tätigkeiten, auf die ich mich spezialisiert habe: Behebung von Störungen an Gasöfen, Installation von Abgasrohren und Behebung von Störungen an Vaillant-Heizkesseln.

Gunter
Günter Heizungsinstallateur
5/5 - 45 Bewertungen
Köln
66 arbeiten erledigt
Anschluss einer Heizung, Klimaanlage im Haus, Nachfüllen der Zentralheizung

Hallo, Sie brauchen eine Heizung? Vereinbaren Sie einen Termin! Die meisten meiner Heizungsarbeiten erledige ich in Köln und Umgebung. Einige meiner Spezialgebiete sind: die Wartung von Intergas-Kesseln, die Wartung von Nefit-Kesseln und die Installation von Abgaskanälen.