Rattenplage! Was jetzt?

Vermuten Sie, Ratten in Ihrem Haus und Garten zu haben, sollten Sie schnell handeln. Ratten können zu großen Schäden in und am Haus sorgen. Wir erklären Ihnen in diesem Artikel, woran Sie eine Rattenplage erkennen können, welche Handlungen Sie nun vornehmen müssen und natürlich auch, wie viel die Rattenbekämpfung kosten wird!

Eine Rattenplage erkennen

Bevor wir uns dem Thema widmen, was die Rattenbekämpfung kosten kann, müssen Sie zunächst feststellen, um wie viele Tiere es sich bei Ihnen handelt und ob es sich überhaupt um Ratten handelt. Einen Rattenbefall erkennen Sie vor allem daran, dass Rattenkot sich an bestimmten Stellen, etwa der Gartenlaube, dem Wintergarten oder im Keller häuft. Eine Ratte sondert pro Tag etwa 40 Kotkrümel ab, daher können Sie anhand der gefundenen Menge in etwa darauf schließen, wie viele Ratten Ihr Heim befallen haben und / oder, seit wann die Ratten bereits da sind. Außerdem hinterlassen Ratten wegen ihres Fellfetts Schmierspuren. Sie laufen immer dieselben Wege, weshalb sich eine Schmierspur samt Schmutz und Dreck dort bildet, wo Ratten ihre üblichen Wege haben. Wenn sich die Ratten schon seit Längerem bei Ihnen wohlfühlen, werden Sie aber auch mehr als nur Kotstückchen vorfinden. Besonders ärgerlich, aber auch ein klares Zeichen für diese Nager, sind Nagespuren. Rattenzähne wachsen laufend nach und daher nagen Ratten im Grunde alles an, was ihnen in die Quere kommt. Während bei Mäusen eher eine kontinuierliche Beschädigung durch das Nagen entsteht, finden Sie bei Nagespuren von Ratten zwei getrennte Rillen vor. Außerdem nagen Ratten nicht nur Papier, Pappe und weiche Stoffe, sondern auch Mörtel oder Bleche kriegen sie mit ihren kräftigen Zähnen zerstört.

So setzen sich die Kosten zusammen

Arbeitsschritt   Kosten
Erstbehandlung der Rattenplage  50 € - 250 €
Kontrolle und Nachbehandlung  50 € - 300 €
Gesamt   100 € - 550 € 
Entsorgung toter Ratten 50 €
Freilassen der Ratten 50 €
Gesamt   50 € je Ratte 

Warum sind Ratten in der Wohnung?

Bei einer Rattenplage fragen Sie sich vermutlich zuerst, wie Ratten in der Wohnung überhaupt zustande kommen. Die großen Biester können nämlich tatsächlich durch offene Toiletten in Ihre Wohnung gelangen, da sich das Leben von Ratten vornehmlich in der Kanalisation abspielt. Wenn Sie Nahrungsmittel über die Toilette entsorgen, lockt das die schlauen Tiere an, da sie natürlich nachschauen wollen, woher regelmäßig Futter kommt und ob es am Herkunftsort, nämlich in Ihrer Wohnung, mehr davon gibt. Ein weiterer Zugang für Ratten ist besonders bei Erdgeschosswohnungen relevant: Über die offene Wohnungs- oder Terrassentür können sich Ratten in Ihre Wohnung verirren, sich einnisten und dort versteckt vermehren. Aber auch Fenster, die auf Kipp stehen, sind in seltenen Fällen Zugänge für Ratten. Die smarten Tierchen können sich auf der Suche nach Futter und Schutz durch Schlitze zwängen, die nur zwei Zentimeter dick sind.

Vergiften und Beseitigen der Ratten

Wenn Sie Ratten in der Wohnung haben und diese schnellstmöglich vertreiben wollen, setzt Ihr Kammerjäger womöglich auf Giftköder und wird sich innerhalb von drei bis sechs Terminen Ihnen und Ihrem Rattenproblem widmen. Dafür kommen Kosten von zwischen 50 und 250 Euro für die Erstbehandlung der Rattenplage samt Fahrtkosten auf Sie zu, und für die Kontrolle und weitere Nachbehandlungen können Sie mit zwischen 50 und 300 Euro rechnen. Nachbehandlungen sind häufig in mehreren Terminen notwendig, sodass Sie mit einem Kammerjäger-Besuch von zwei, drei bis hin zu sechs Terminen rechnen müssen. Wenn die Ratten gefangen und getötet wurden, kann Ihr Kammerjäger die Ratten auch für Sie entsorgen. Hierfür fallen Kosten von etwa 50 Euro je Tier an. Beachten Sie bitte, dass es verboten ist, tote Ratten über den Bioabfall zu entsorgen.

Rattenbekämpfung mit Lebendfallen

Ethisch viel besser, aber etwas aufwendiger, ist der Lebendfang von Ratten. Die Tiere haben niemandem etwas getan und wollen einfach nur leben, also gibt es keinen Grund, sie umzubringen. Stattdessen können Sie Ratten mit Lebendfallen fangen lassen. Hierfür wird kein Giftköder, sondern ein normaler Köder verwendet und eine Lebendfalle, die ein sich schließender Käfig ist, sobald die Ratte hineinkrabbelt. Anschließend können Sie oder der Kammerjäger die Ratte in mindestens einem Kilometer Entfernung aussetzen, und das Tier wird sich in der freien Natur ein neues Zuhause suchen.

Zoofy für die Rattenplage nutzen

Bei Zoofy finden Sie nicht nur Handwerker, sondern auch Kammerjäger beziehungsweise Schädlingsbekämpfer. Wenn Sie Ratten in der Wohnung haben, sollten Sie sich nicht primär fragen, was die Rattenbekämpfung kosten wird, sondern wie Sie die Tiere schonend und professionell aus dem Haus kriegen. Hierfür wird Sie ein Kammerjäger beraten. Die meisten Schädlingsbekämpfer bieten sowohl das Töten von Ratten sowie Lebendfang an. Laden Sie Ihren Auftrag bei Zoofy hoch und lassen Sie sich beraten.

Top Handwerkers

Frank
Frank Handwerker
5/5 - 37 Bewertungen
Köln
54 arbeiten erledigt
Aufhängen eines Gemäldes, Installieren einer Dunstabzugshaube

Willkommen, suchen Sie einen Profi? Warten Sie nicht länger und kontaktieren Sie mich, wenn Sie eine (große oder kleine) Aufgabe haben, die Sie nicht selbst erledigen können. Meine Arbeitsweise ist, dass alles machbar ist und für jedes Problem eine Lösung gefunden werden kann. Alles geschieht in Absprache mit Ihnen. Ich arbeite hauptsächlich in der Region Köln und Umgebung. Meine Arbeit besteht aus der Installation von Scheinwerfern, dem Einbau von Treppenliften und der Verlegung von Fußböden.

Daniel
Frank Handwerker
5/5 - 23 Bewertungen
Köln
30 arbeiten erledigt
Aufhängen eines Rollos, Bauunternehmer, Einbau einer Dunstabzugshaube

Hallo, ich habe mehrere Jahre Erfahrung als Handwerker. Ich bespreche alles mit Ihnen im Voraus, berate Sie fachkundig, vereinbare einen guten Termin und erstelle in Absprache mit Ihnen einen effizienten Zeitplan. Wir führen Arbeiten für Privatpersonen und Unternehmen in der Region Köln aus. Ihr Experte mit jahrelanger Erfahrung in den Bereichen: Einbau von Treppenliften, Abbrucharbeiten und Einbau von Katzenklappen.