Drainage verlegen: Diese Kosten fallen an

453 mal angefordert
79€ Durchschnitt
Buchen Sie einen Job

So entstehen die Drainage verlegen Kosten

Eine Drainage wird um das Haus herum gelegt und dient dazu, Niederschlagswasser und auch aufsteigendes Grundwasser abzuleiten, um das Eindringen in das Gebäude zu verhindern. Das Verlegen einer Drainage ist immer dann sinnvoll, wenn Feuchtigkeit in den Kellerräumen auftritt, die offensichtlich aus der unzureichenden Versickerung des Niederschlagswassers resultiert. Die Bodenbeschaffenheit rund um das Haus spielt hier also die entscheidende Rolle. Die Drainage-verlegen-Kosten sind nicht gerade niedrig, weshalb Ihrem Geldbeutel zuliebe über ein solches Vorhaben nur nachgedacht werden sollte, wenn die eben angesprochenen Aspekte tatsächlich zutreffen. Neben beachtlichen Mengen an Material schlagen dabei vor allem die Handwerkerkosten stark zu Buche, denn das Drainage verlegen ist mit einem sehr hohen Aufwand verbunden.

So setzen sich die Drainage-verlegen-Kosten zusammen

Für ein durchschnittliches Einfamilienhaus setzen sich die Kosten für das Drainage verlegen wie folgt zusammen:
Position   Preisspanne
Materialkosten  380 € - 650 €
Arbeitskosten  1.200 € - 4.100 €
Individuelle Zusatzkosten  900 € - 1.600 €
Drainage verlegen kosten

Wie die einzelnen Kostenpunkte für das Drainage verlegen entstehen

Während sich die Materialkosten in Grenzen halten, steigen die Handwerkerkosten mit zunehmendem Aufwand. Insbesondere, wenn zusätzlich ein Sickerschacht erstellt werden soll, ist man bei den Kosten für die Klempner schnell bei über 5.000 Euro. Auch zusätzliche Leistungen, wie das Liefern von Material oder der Einsatz von Maschinen, können sich zu einem beachtlichen Betrag summieren. Beeinflusst wird die Höhe der Kosten auch dadurch, wie der Boden beschaffen ist. Ein sehr harter, aus Gestein bestehender Boden ist dabei natürlich schwieriger zu bearbeiten als ein weicher Boden. Zudem kommt es darauf an, wie tief die Drainage verlegt werden muss, was wiederum davon abhängt, wie tief der Keller bzw. der Unterbau des Hauses im Erdreich verankert ist.

Materialkosten

An Material benötigen Sie Kies oder Splitt, damit wird der Drainage-Graben zunächst aufgeschüttet. Pro Tonne können sie hier 14 bis 30 Euro einplanen, wobei für ein klassisches Einfamilienhaus 3 bis 4 Tonnen benötigt werden. Für die Drainagerohre, die in das Kies- oder Splittbett eingebaut werden, müssen Sie mit 45 bis 70 Euro pro 50 Meter rechnen. Das Drainagevlies schützt die Rohre vor Schlamm, 50 Meter kosten hier 40 bis 50 Euro. Wenn Ihre Drainage an das Kanalsystem angeschlossen werden soll, sind hierfür bestimmte Rohre vonnöten, die Sie mit 40 bis 50 Euro einkalkulieren können. Achtung: Für das Anschließen der Drainage an das Kanalsystem brauchen Sie eine Genehmigung, die Sie bei Ihrer Gemeinde erhalten. Hier fallen möglicherweise zusätzliche Gebühren an. Da die Baustoffe sehr sperrig und schwer sind, kommen Sie auch um die Lieferkosten nicht herum. Rechnen Sie hier mit Kosten zwischen 50 und 100 Euro, je nachdem, wie weit der Lieferweg ist.

Arbeitskosten

Handwerker nehmen für das Verlegen einer Drainage durchschnittlich 35 Euro pro Stunde. Für ein normales Einfamilienhaus werden etwa 40 Arbeitsstunden fällig, wobei das Ausheben des Grabens bereits inbegriffen ist. Wenn zusätzlich ein Sickerschacht eingebaut werden soll, erhöhen sich die Arbeitskosten entsprechend um insgesamt 1.000 bis 2.500 Euro, je nach Aufwand.

Zusatzkosten

Zu den Zusatzkosten, die individuell hinzukommen können, gehört vor allem das Anmieten von Maschinen. Für das Ausheben des Grabens wird ein kleiner Bagger benötigt, kalkulieren Sie hier am besten mit etwa 500 Euro. Die unterste Schicht der Drainage, das Kiesbett, muss vor dem Drainage verlegen sozusagen „fest gedrückt“ werden. Hierfür dient ein Verdichtungsgerät, für welches Sie ca. 80 Euro einplanen sollten. Für einen Sickerschicht fallen nicht nur Arbeits-, sondern auch Materialkosten an, die sich zwischen 500 und 800 Euro bewegen können. Möglicherweise sind noch spezielle Platten an der Hauswand anzubringen, die der zusätzlichen Dämmung dienen, was die Kosten zusätzlich in die Höhe treibt.

Zoofy ist Ihr Partner für das Drainage verlegen

Das Verlegen einer Drainage ist an einige gesetzliche Vorschriften geknüpft. Deshalb sollten Sie auf Nummer sicher gehen und einen Klempner für diese Tätigkeit beauftragen. Bei Zoofy finden Sie professionelle Klempner, die Sie zu Ihrem Vorhaben umfassend beraten und Ihre Drainage fachgerecht verlegen können. Bedenken Sie, dass Ihre Drainage einmal jährlich gewartet werden muss, um sicherzustellen, dass das System reibungslos funktioniert. Auch hierfür können Sie sich an einen Klempner bei Zoofy wenden!

Top Klempners

Ben
Ben Klempner
5/5 - 32 Bewertungen
Köln
54 arbeiten erledigt
Duschabfluss verstopft, Abfluss anschließen, Bad-Siphon ersetzen, gefrorenes Rohr auftauen

Ich habe eine Menge Erfahrung als Klempner. Meine Kunden sind sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen. Das Wichtigste ist das Ergebnis und ein zufriedener Kunde. Ich komme zu Ihnen mit einer Menge Erfahrung. Mein Arbeitsgebiet ist die gesamte Region um Köln, aber für einen guten Job fahre ich auch gerne etwas weiter. Qualitätsarbeit zu liefern ist mein Hauptziel, denn nur wenn der Kunde zufrieden ist, bin ich es auch! Vereinbaren Sie also unbedingt einen Termin mit mir!

Tobias
Tobias Klempner
5/5 - 43 Bewertungen
Köln
56 arbeiten erledigt
Abfluss anschließen, Bad-Siphon ersetzen, Duschabfluss verstopft

Möchten Sie einen Klempner mit dem richtigen Fachwissen für Klempnerarbeiten beauftragen? Das scheint mir der beste Weg zu sein, um sicherzustellen, dass Sie mit dem Ergebnis vollkommen zufrieden sind! Wir sind hauptsächlich im Raum Köln tätig, können aber auch Aufträge außerhalb dieser Region übernehmen. Wir können auch folgende Arbeiten für Sie erledigen: Überprüfung von Gasleitungen, Abdichtung von Gaslecks und Anschluss von Abflüssen.