Heizkörper austauschen kosten

138 mal angefordert
149€ Durchschnitt
Buchen Sie einen Job

Das sind die Heizkörper-Preise

Die Heizkörper-Preise hängen vor allem von der Art des gewünschten Heizkörpers ab sowie von dessen Größe. Auch die Heizungsanlage sowie die Abstände zu den jeweiligen Anschlüssen spielen eine Rolle. Wenn Sie Ihre Heizkörper nicht selbst austauschen möchten, müssen Sie zudem noch Einbaukosten berücksichtigen. Nach einem Heizkörper-Austausch ist außerdem stets ein hydraulischer Abgleich zu empfehlen, um eine optimale Wärmeverteilung in Ihren vier Wänden zu erreichen und entsprechend Heizkosten einzusparen. Auch die Entsorgung Ihrer alten Heizkörper und gegebenenfalls weitere Erneuerungsmaßnahmen sollten Sie bei der Planung Ihres Vorhabens bedenken.

So setzen sich die Heizkörper-Preise zusammen

Posten  Preisspanne
Heizkörper  50 € - 2.500 €
Austauschkosten  30 € - 150 €
Hydraulischer Abgleich  400 € - 500 €
Zusatzkosten  0 € - 140 €

Davon hängen die Heizkörper-Preise ab

Die Heizkörper-Preise hängen in erster Linie davon ab, um welche Art es sich handelt. Daraus ergibt sich auch die weite Preisspanne von 50 bis hin zu 2.500 Euro pro Heizkörper. Unterschieden wird hier zwischen Flachheizkörpern, Gliederheizkörpern, Röhrenheizkörpern, Niedertemperaturheizkörpern und Konvektoren. Allen Heizkörpern gemeinsam ist natürlich, dass ihr Preis mit zunehmender Größe steigt.

Kosten von Heizkörpern

Die günstige Variante stellt mit Preisen zwischen 50 und 300 Euro ein Flachheizkörper dar. Flachheizkörper zeichnen sich insbesondere durch ihren niedrigen Energieverbrauch aus. Ein Gliederheizkörper bewegt sich in einem Preisrahmen von 250 bis 400 Euro, je nach Größe. Er ist äußerst langlebig und lässt sich unkompliziert reinigen. Ähnlich verhält es sich mit einem speziellen Röhrenheizkörper, der oft in Badezimmern zu finden ist. Preislich ist dieser mit 100 bis 200 Euro im Durchschnitt sogar etwas günstiger. In der nächsten Preisklasse findet sich der flach gebaute Niedertemperaturheizkörper zwischen 500 und 1.000 Euro pro Exemplar. Er ist sehr platz- und gleichzeitig energiesparend. Der teuerste, aber am schnellsten wärmende Heizkörper ist der Unterflur eingebaute Konvektor, der sich im Boden befindet. Hier müssen Sie mit 750 bis 2.500 Euro pro Heizkörper rechnen, je nach Größe. Ein Überflur, also über dem Boden, eingebauter Konvektor ist hingegen bereits für 150 bis 500 Euro zu erwerben.

Kosten für den Austausch und den hydraulischen Abgleich

Die Kosten für den Austausch eines Heizkörpers bewegen sich zwischen 30 und 150 Euro, je nach Aufwand. Vergleichen Sie hier unbedingt verschiedene Anbieter, denn es macht schon einen Unterschied, ob Sie pro Heizkörper 30 oder 150 Euro zahlen. Der im Anschluss empfohlene hydraulische Abgleich schlägt mit 400 bis 500 Euro etwas stärker zu Buche. Sie sollten an dieser Stelle jedoch keinesfalls sparen, denn im Rahmen des hydraulischen Abgleichs stellt der Heizungsinstallateur die gesamte Heizungsanlage so ein, dass eine nahezu exakte gleichmäßige Wärmeverteilung gewährleistet ist. So verbrauchen Sie langfristig weniger Energie, denn ein Heizkörper muss nicht mehr stärker aufgedreht werden als ein anderer, nur, weil etwa seine Distanz zum Heizkessel größer ist. Die Einsparung von Heizkosten kann hier beachtenswert sein: Pro Quadratmeter betragen diese durchaus 1 bis 2 Euro weniger. Das klingt zunächst überschaubar, beheizt man jedoch ein 150 Quadratmeter großes Einfamilienhaus, ergibt sich dabei eine Ersparnis von 150 bis 300 Euro jährlich.

Zusatzkosten

Zusatzkosten können zum einen bei der Entsorgung der alten Heizkörper anfallen. Bei vielen Heizungsinstallateuren gehört die Entsorgung zum Service, wobei sie nur eine geringe Pauschale berechnen. Sie haben aber auch die Möglichkeit, Ihre Heizkörper bei einem Wertstoffhof oder Schrottplatz zu entsorgen. Während Sie für die Abgabe am Wertstoffhof oft eine kleine Gebühr entrichten müssen, ist die Entsorgung auf dem Schrottplatz kostenlos. Wenn die Heizkörper schon erneuert werden, sollte zum anderen ebenfalls über neue Heizungsventile nachgedacht werden. Auch diese können zur Einsparung von Heizkosten beitragen, denn sie sorgen für eine optimale Wärmeregelung. Für Material und Einbau können Sie dafür je nach Aufwand und Ausführung 35 bis 140 Euro pro Heizkörper einkalkulieren. Bedenken Sie, dass viele Heizungsinstallateure auch Anfahrtskosten berechnen. Rechnen Sie dabei mit 30 bis 50 Euro.

Das kann Zoofy für Ihre Heizkörper

Zoofy ist Ihr Experte in Sachen Heizkörper austauschen. Lassen Sie sich von professionellen Heizungsinstallateuren beraten und finden Sie gemeinsam die optimalen Heizkörper für Ihre vier Wände. Im Anschluss ist der fachgerechte Austausch schnell erledigt.

Top Heizungsinstallateurs

Lukas CV
Lukas Heizungsinstallateur
5/5 - 27 Bewertungen
Köln
44 arbeiten erledigt
Heizungsmechaniker pro Stunde, Anschluss von Heizkörpern, Klimaanlage im Haus, Zentralheizung nachfüllen

Ich bin Heizungsinstallateur. Ich habe mein Hobby zu meinem Beruf gemacht. Was mich zufrieden macht, ist, dass die Kunden zufrieden sind! Mein Arbeitsgebiet ist die Region Köln bis etwa 50 km außerhalb oder in Absprache. Einige Tätigkeiten, auf die ich mich spezialisiert habe: Behebung von Störungen an Gasöfen, Installation von Abgasrohren und Behebung von Störungen an Vaillant-Heizkesseln.

Gunter
Günter Heizungsinstallateur
5/5 - 45 Bewertungen
Köln
66 arbeiten erledigt
Anschluss einer Heizung, Klimaanlage im Haus, Nachfüllen der Zentralheizung

Hallo, Sie brauchen eine Heizung? Vereinbaren Sie einen Termin! Die meisten meiner Heizungsarbeiten erledige ich in Köln und Umgebung. Einige meiner Spezialgebiete sind: die Wartung von Intergas-Kesseln, die Wartung von Nefit-Kesseln und die Installation von Abgaskanälen.